Wenn Dein Hund in Hundebegegnungen regelmässig ausrastet und du hilflos am Ende der Leine stehst, oder sich Dein Hund beim Anblick eines anderen Hundes in Luft auflösen möchte, brauchst Du Und Dein Hund Unterstützung.

Diese Situation ist für Dich und Deinen Hund gleichermassen belastend und für das gegenüber ebenfalls unschön. Social Walks sind ein tolles Trainingselement, damit Dein Hund und Du schöne entspannte Erfahrungen mit anderen Hunden, neuen Umgebungen und neuen Eindrücken sammeln könnt.

Dafür trifft sich eine kleine Gruppe Mensch- Hunde- Teams und geht mit sicherem Abstand gemeinsam spazieren. Die Hunde bleiben an der Leine und ein Nahkontakt oder direkte Interaktion ist nicht das primäre Ziel. Beim Social Walk bekommen die Hunde die Möglichkeit das Tempo zu bestimmen, eigene Signale und Strategien zu testen.

Die Hunde sollen lernen:

sich in Anwesenheit von anderen Hunden auch wieder mit der Umwelt beschäftigen zu können.
Artgenossen in ihrem zu ertragen und nicht als bedrohlich zu empfinden.
sich ohne Druck mit anderen Hunden auseinanderzusetzen, sie zu beobachten.
ihre Kommunikation wieder voll einzusetzen und zugleich die der anderen zu lesen.
sich freundlich und höflich anderen anzunähern und eigenständig die vom Anderen benötigten Abstände einzuhalten.

Die Menschen sollen lernen:

die Körpersprache des Hundes besser zu lesen.
sich selbst zu entspannen, wenn andere Hunde anwesend sind.
seinem Wissen und seinem Hund zu vertrauen
seinem Hund ein Stück Kontrolle zurückzugeben.
sich selbst zurückzunehmen.

Details:

Ort: wird immer vorher bekanntgegeben
Dauer: ca. 1-1/2 Stunden
Termine: In der Regel jeden Dienstagabend
Das Training findet bei jedem Wetter statt
Anzahl: je nach teilnehmenden Hundeteams zwischen 4-8 Teilnehmer
Kosten: 40.- pro Team
Mitnehmen: Normale Alltagsausrüstung
Voraussetzungen: Hunde die bereits bei Carlo einen Abklärungstermin hatten oder die schon an einem Free Friday oder Mad Dog Day teilgenommen haben.